Was sind Vielfaltsmoderator:innen und was macht sie so wichtig?

Um eine gemeinsame und gut funktionierende Wertebildung zu erreichen, haben wir einen Lösungsansatz entwickelt, bei dem nicht „von oben herab“, sondern durch Vetreter:innen gesellschaftlicher Minderheiten selbst Diversity-Themen, mit ihnen verbundene Aufgaben und Herausforderungen vermittelt werden sollen.

Unser Konzept ist es, Menschen aus gesellschaftlichen Minderheitengruppen zu Vielfaltsmoderator:innen auszubilden. Diese können gegeben durch ihre persönlichen Erfahrungen und ihr Expertenwissen um aktuelle Diversity-Debatten Vielfaltsthemen überzeugend vermitteln, ganz gleich ob als ehrenamtlich Mitwirkende an Projekten oder als Co-Trainer:innen von Workshops.

In der viermoduligen Qualifizierung zu Vielfaltsmoderator:innen lernen sie, wie sie zwischen gesellschaftlichen Gruppen sensibel vermitteln, professionell dolmetschen und als Dozent:innen Inhalte präsentieren.

Nachdem sie sich als Vielfaltsmoderator:innen qualifiziert haben, können die Absolvent:innen im Rahmen verschiedener Projekte aktiv werden oder eigene Projekte initiieren.

Zu den Themenschwerpunkten unserer Arbeit zählen Women Empowerment, Zusammenarbeit mit der Polizei, Antirassismus- und Diversity-Trainings, kultursensible Trauerarbeit.

Das Team

BrückenBauen
gruppenfoto-bruecken-bauen-team-lacht-in-kamera

Spenden Sie für
"Polizei und Geflüchtete im Dialog"

gefluechtetes -maedchen-schaut-zu-polizisten-auf

BrückenBauen wird als gemeinnützige Organisation größtenteils durch Spenden und öffentliche Förderung finanziert. Aktuell sind wir besonders für unser Präventionsprojekt „Polizei und Geflüchtete im Dialog“ auf Spenden angewiesen. Zum Beispiel brauchen wir aktuell Sportgeräte wie Basketbälle und Ähnliches. Unterstützen Sie uns jetzt!

oder als Überweisung an:

GLS Bank
IBAN: DE72 4306 0967 8236 3349 00
BIC: GENODEM1GLS

 

oder mit paypal

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner